Home | Impressum | Kontakt

Das ist doch krank!

Im Rahmen des Projektes "gemeinsam gesund unterwegs" wurden Menschen interviewt, die unter einen Diagnoseschlüssel fallen, also laut WHO krank sind. Das trifft auf Menschen mit HIV ebenso zu, wie auf Menschen, die gehörlos sind oder die bei ihrer Geburt nicht eindeutig einem Geschlecht zugewiesen werden konnten.

Danny

Danny Canal ist 24 Jahre alt und studiert in Hamburg Gebärdensprachen und Politikwissenschaften. Er wurde in Eckernförde geboren und ist seit seiner Geburt taub. Deutsche Gebärdensprache ist seine Muttersprache, Deutsch in Schriftform bezeichnet er als seine erste Fremdsprache. Er engagiert sich ehrenamtlich als 1. Vorsitzender beim Verein Nordlicht (Hamburger Gehörlosen Jugendclub, www.jc-nordlicht.de), arbeitet in der Fachschaft in der Uni für Gebärdensprachen und ist aktiver Student in der iDeas Hamburg. Außerdem arbeitet er als Finanzrevisor für die Deutsche Gehörlosen Jugend e.V. und engagiert sich in der Partei Bündnis 90/Die Grünen.

Virginia

Die Hamburgerin Virginia Bennett* (24) ist seit einer Ess-Störung in der Kindheit dick. Sie trotzt allen, die ihr eine Diät verordnen wollen, engagiert sich in einem Online-Selbsthilfeforum für Dicke und studiert bald Psychologie. Virginia empfiehlt www.das-dicke-forum.de

Anne

Interview mit Anne Priemer, 26, die im Rollstuhl sitzt. Bei der Geburt fehlte ihr Sauerstoff, daher ist ihre Motorik eingeschränkt – sie spürt ihre Beine, kommt aber ohne Rollstuhl nicht voran. Seit eineinhalb Jahren arbeitet sie an der Berliner Hochschule für Technik und Wirtschaft in der Studierendenberatung.

Frank

Homosexualität wurde erst 1993 von der Weltgesundheitsorganisation WHO von der Liste der Krankheiten gestrichen, und auch heute noch gibt es einige Vorurteile, die mit Schwulen und Lesben in Verbindung gebracht werden. Frank Hermann ist Jahrgang 1954, hat also die Zeit miterlebt, als Schwule noch als krank angesehen wurden.

Maya

Maya Posch, 28, ist intersexuell. Bis 2005 hielt sie sich für einen Mann, hatte dann aber ihr Coming-Out als Hermaphrodit und definiert sich seitdem als intersexuelle Frau. Ihr Körper hat vor allem weibliche Charakteristika, allerdings mit männlichen Geschlechtsorganen, so dass sie zunächst als Junge klassifiziert wurde. In Untersuchungen wurde vergangenes Jahr festgestellt, dass sie auch weibliche Geschlechtsorgane besitzt. Maya arbeitet in den Niederlanden, ihrem Geburtsland, als Software-Programmiererin. Mehr Informationen findet man auf Mayas Website: www.mayaposch.com

Tim

Tim Nikulski, 22, ist von Geburt an blind. Er wohnt in einer betreuten Wohngemeinschaft in Berlin und gibt Nachhilfe in Englisch, Verwaltungsrecht und Blindenkurzschrift.

Nathalie

Nathalie Todenhöfer, 26, hat seit sieben Jahren Multiple Sklerose. Sie wohnt in München und hat eine Stiftung für MS-Kranke gegründet: die Nathalie-Todenhöfer-Stiftung (www.nathalie-todenhoefer-stiftung.de).

Manuel

Manuel Schubert, 27, weiss seit zwei Jahren, dass er HIV-positiv ist. Er wohnt in Berlin und ist von Beruf Filmjournalist/Blogger.

Kaey

Kaey lebt und arbeitet als Modejournalistin und Entertainerin in Hamburg und Berlin. Sie wurde vor 32 Jahren in Halle an der Saale geboren. In ihrem Pass ist sie als "männlich" vermerkt, sieht sich aber eher zwischen den Geschlechtern und nennt sich "transidentisch" oder "transgender". Sie ist nicht transsexuell, es ist nicht ihr Ziel, einmal körperlich vollkommen eine Frau zu sein.